» » Durch Wetterstationen neues Komfortlevel beim Markisengebrauch erreichen 

Durch Wetterstationen neues Komfortlevel beim Markisengebrauch erreichen 


Die moderne Technik hat den Gebrauch der
Markise revolutioniert. Sie haben die Möglichkeit, die aktuellen Wetterstationen mit Rollladen und Markisen zu verbinden, wodurch Sie einen ganz besonderen Komfort sowie Sicherheit erhalten. Markisen besitzen hohe Sachwerte, die es sich lohnt zu schützen. Hierfür sorgen Wetterstationen, die schlechtes Wetter erkennen und automatisch reagieren. Gleiches gilt für das Erkennen von Sonne und Helligkeit. Durch die Verbindung zwischen Wetterstation und Markise erreichen sie ein neues Level an Komfort.

Verschiedene Varianten an Wetterstationen

Ziewers bietet Ihnen unterschiedliche Wetterstationen. Die einfachste Variante ist der 3D-Sensor, der auch liebevoll als Wackeldackel bezeichnet wird. Dieser misst die Bewegungen vom Sensor, erkennt hierdurch die Windstärke und fährt bei starken Winden die Markise automatisch ein, wodurch diese geschützt wird. Eine weitere klassische Variante der Wetterstation ist das Windrad. Hierbei ist eine Kombination aus Windüberwachung und Sonnenüberwachung möglich. Die Windstärke wird aus Sicherheitsgründen gemessen. Wetterstationen können jedoch nicht vor jedem Wind schützen. Bei plötzlichen Böen kann die intelligenteste Technik nicht helfen. Die Überwachung der Helligkeit sorgt für Ihren Komfort. Die Markise erkennt morgens die ersten Sonnenstrahlen und fährt auf Wunsch automatisch aus. Hierdurch werden die Terrasse, Wintergärten oder angrenzende Räume vor der Hitze geschützt. 

Mit der Warema WMS Plus Komfort erfahren

Das Highlight unter den Wetterstationen ist die Warema WMS Plus. Neben Sonne und Wind, wird bei dieser Anlage auch der Regen gemessen. Regen ist nicht immer günstig für die Beschaffenheit von Markisen, weshalb die Wetterstation die Markise automatisch einfahren lässt. Ein weiterer Pluspunkt ist die Messung der Dämmerung. Zuerst stellen Sie die Grenzwerte nach Ihren Wünschen fest und im Anschluss reagiert die Wetterstation bei den passenden äußeren Bedingungen automatisch mit einem Herunterfahren der Rollladen. Zudem ist ein Eisschutz für Rollladen und Raffstores verbaut. Schäden durch vereiste Schienen gehören hierdurch der Vergangenheit an. Über die Warema WMS Plus steuern sie mehrere Produkte je nach ihrer Windlast gleichzeitig. Die Wetterstationen aus dem Angebot von Ziewers bringen Ihnen gesteigerten Komfort für Ihren Alltag und sorgen dafür, dass Sie beruhigt schlafen können.

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!
Wir stehen Ihnen bei Fragen oder Wünschen jederzeit zur Verfügung.

Sie erreichen uns zu folgenden Geschäftszeiten:

Plascheid:
Mo.- Fr.: 8.00-18.00 Uhr
Sa.: 9.00-16.00 Uhr

Vianden:
Mo.- Fr.: 9.00-17.00 Uhr


Transkript:

Harald Gasper: “Hallo, schönen guten Morgen! Mein Name ist Harald Gasper von der Bauelemente Ziewers GmbH hier in Plascheid. Herzlich Willkommen zu unserem heutigen Dreh zum Thema ‘Wetterstationen für Beschattungen’. Warum eine Wetterstation? Liebe Markisenbesitzer und die, die es einmal werden wollen: Ihre Markise kostet relativ viel Geld und soll Ihnen viel Nutzen bringen. Mit einer Wetterstation können Sie natürlich Ihre Markise vor Schäden durch Wind oder Regen oder gar durch eine Vereisung bewahren. Natürlich bringt die Wetterstation Ihnen auch etwas Komfort. Bei entsprechender Sonne fährt die Markise automatisch aus und schützt nicht nur Ihre Terrasse sondern auch die dahinter liegenden Räume vor Wärme. Welche Möglichkeiten der Wetterstationen gibt es denn? Die einfachste Variante sind sogenannte 3D-Sensoren, wir nennen die ‘Wackeldackel’, weil sie halt die Bewegung des Ausfallprofils messen. Diese werden entweder außen oder je nach Markise innen am Ausfallprofil befestigt, messen die Bewegung und wenn die zu stark wird, wird die Markise eingefahren. Jeder von Ihnen kennt klassische Wetterstationen mit einem Windrad. Je nach Hersteller bieten die den Vorteil: Sonnenüberwachung und Windüberwachung. Oder wie in dem Fall sogar kabellos, sprich solarbetrieben. Beide Anlagen messen die Helligkeit, fahren die Markise bei entsprechender Helligkeit aus, und abends automatisch wieder ein. Natürlich wird auch der Wind, beziehungsweise die Windstärke überwacht und bei zu viel Wind wird die Markise einfach wieder eingefahren zum Schutz der Markise. Sicherlich kann eine Wetterstation nicht vor jedem Schaden an der Markise bewahren. Schnell aufkommende Windböen oder plötzlich aufkommende Windböen können auch durch eine Wetterstation nicht beeinflusst werden. Wenn diese die Markise aufschlagen und die Wetterstation anschließend die Markise einfährt, hat die Markise trotzdem einen Schaden. Selbst da kann die Technik nicht helfen. Als Highlight im Bereich der Wetterstationen haben wir die WAREMA WMS plus im Angebot. Diese misst nicht nur die Sonneneinstrahlung beziehungsweise die Windstärke, sondern auch Regen. Das heißt, wenn ich eine Wintergartenmarkise oder eine Terrassenmarkise habe, für die ist Regen nicht unbedingt günstig, die werden bei Regen eingefahren. Ebenso hab ich die Möglichkeit darüber, einen Dämmerungswert zu erfassen. Wenn ich zum Beispiel einen Rolladen bei Dämmerung abfahren möchte. Dann wenn ich den Rolladen brauche, abends, soll er bitte nach unten fahren; kann ich automatisch über diese Wetterstation ausführen. Diese Wetterstation bietet auch einen Vereisungsschutz speziell für Rollläden und Raffstore. Diese können bei vereisten Führungsschienen einen Schaden davon tragen; davor bewahrt sie natürlich auch diese Station. Das besondere daran ist auch, dass ich hier eine Station für verschiedene Produkte mit verschiedenen Grenzwerten nutzen kann. Das heißt ein Raffstore, der in der Windlast viel höher liegt als eine Terrassenmarkise, kann separat über diese Station angesteuert werden. Wie auch die Markise mit den entsprechenden Grenzwerten dazu. Eine Möglichkeit, die sonst nur über komplizierte Steuerungen zu lösen wäre. Ja, wie ihr seht: Es gibt viele Möglichkeiten, eure Markise zu schützen, komfortabel zu steuern oder, sagen wir anders, einfach beruhigt schlafen zu können.”