Home » Aktuelles » Windschutz und Privatsphäre im Garten

Windschutz und Privatsphäre im Garten

 

Die Terrasse ist ein wundervoller Ort, um einige schöne Stunden an der frischen Luft zu verbringen. Dort lässt es sich gemeinsam essen, feiern und spielen. Oder es ist ein Ort, an dem ihr euren Hobbys nachgehen könnt. Bei all diesen Aktivitäten ist jedoch eine Sache unerwünscht: die Beobachtung durch Nachbarn oder anderen Personen von der Straße. Außerdem kann gerade im Frühjahr und im Herbst ein unangenehmer Wind wehen, der das Wohlfühlerlebnis auf der Terrasse verringert. Für diese Probleme gibt es jedoch Lösungen.

Jede Terrasse benötigt ihre Privatsphäre

Eure Terrasse ist aufwendig beschattet und ihr habt es euch richtig gemütlich gemacht? Und dennoch fühlt ihr euch unwohl, weil die Fläche frei eingesehen werden kann. Dieser Umstand ist verständlich und glücklicherweise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Abhilfe zu schaffen. Ein Sichtschutz sorgt nicht nur für ausreichend Privatsphäre, sondern schirmt nebenbei auch lästigen Wind ab. Dabei muss nicht gleich die gesamte Terrasse umrandet werden. Es reicht bereits aus, das Blickfeld abzuschirmen oder windanfällige Seiten zu schützen. 

 

Bauteile schützen vor Wind und Blicken

Feste Bauteile sind die erste Wahl, wenn es darum geht, Wind- und Sichtschutz zu verknüpfen. Eine Glas-Aluminium-Kombination, in Zusammenhang mit einem Mauerwerk für den Sichtschutz, ist eine gern gewählte Methode, die flexibel auf eure Bedürfnisse zugeschnitten werden kann. Eine weitere Version ist die WPC Rhombusschalung. Hierbei handelt es sich um Holzleisten, die einen unüberwindbaren Sichtschutz bieten. Etwas edler ist die sandgestrahlte Scheibe oder alternativ ein Keramikdruck auf der Sichtschutzglasscheibe. Beide Methode gelten als offen und hell, schützen aber dennoch vor Wind und Blicken.

 

Besuch im Ideenpark

Eine variable Version vom Sicht- und Windschutz sind Senkrechtmarkisen. Diese lassen sich per Knopfdruck immer dann abfahren, wenn Bedarf herrscht. Zum Beispiel dann, wenn ein Sturm aufzieht. Ähnlich funktioniert eine schlichte Seitenmarkise, die mit einfachen Handgriffen schnell ausgezogen ist und ebenfalls effektiv schützt. Wenn ihr Ideen für euren eigenen Terrassenschutz sucht, bietet sich ein Besuch im Ideenpark in Plascheid an. Hier habt ihr die Chance, die vielfältigen Möglichkeiten von Ziewers kennenzulernen.

Haben Sie Fragen oder weitere Anregungen? So zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!
Wir stehen Ihnen bei Fragen oder Wünschen jederzeit und sehr gerne zur Verfügung!

Sie erreichen uns zu folgenden Geschäftszeiten:

Plascheid:
Mo.- Fr.: 8.00-18.00 Uhr
Sa.: 9.00-16.00 Uhr

Vianden:
Mo.- Fr.: 9.00-17.00 Uhr

 

Transkript:

Harald Gaspar:

“Hallo und herzlich Willkommen im Ziewers Ideenpark in Plascheid. Heute möchte ich mit euch gerne über das Thema Wind- und Schutzschicht sprechen.

Ihr habt euch zuhause eine tolle Terrasse geschaffen mit einer Überdachung, einem Hausdach, welches weitergeführt wird, oder einer tollen Beschattung. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Aber eure Terrasse hat ein kleines Manko – es zieht, sobald Wind aufkommt. Oder ihr gönnt eurem Nachbarn zwar, dass er riecht, wenn ihr grillt, aber ihr wollt nicht, dass er wirklich sieht, was auf dem Teller landet. Da haben wir natürlich die Lösung für jeden Zweck parat: Wind und Sichtschutz als feste Bauteile in Form von Glas&Aluminium oder kombiniert Glas&Aluminium mit Mauerwerk. Die Möglichkeit eine EPC Rhombusschalung mit einzubringen oder, wer es etwas edler haben möchten, eine gesandstrahlte Scheibe. Alternativ ein Keramikdruck auf der Windschutzglasscheibe.

Allerdings gelten als Wind- und Sichtschutz auch so genannte Senkrechtmarkisen. Windstabile Senkrechtmarkisen, die ich per Knopfdruck bei Bedarf einfach abfahren kann oder Seitenmarkisen, die mit einfachen Handgriffen ausgezogen und eingehangen sind. Auch so habe ich neugierige Blicke ausgeschlossen und sitze windgeschützt auf meiner Terrasse. 

Wenn ihr Beratung haben möchtet, kommt zu uns in den Ideenpark. Hier können wir euch alles live zeigen, was das Thema Wind- und Sichtschutz betrifft. Ich freu mich auf euch, bis bald!”